Vergangene Spiele
Zukünftige Spiele
1. Mannschaft
2. Mannschaft
Frauen 1
Senioren
Sporting Club Schaffhausen 1
FC Neunkirch 1
10
1

04.05.2024 00:00

FC Niederweningen 2
FC Neunkirch 2
6
0

12.05.2024 13:00

FC Küsnacht 1
SG Thayngen/Neunkirch 1

16.05.2024 20:15

FC Newborn
FC Neunkirch
3
7

17.05.2024 20:00

FC Neunkirch 1
FC Stammheim 1

23.05.2024 20:15

FC Neunkirch 2
FC Wiesendangen 3

25.05.2024 17:45

Keine anstehenden Spiele in der näheren Zukunft

FC Thayngen
FC Neunkirch

07.06.2024 20:00

Neuste Beiträge

Der FC Neunkirch ist auf Präsi-Suche

Möchtest du die Geschehnisse rund um unseren geliebten FC aktiv mitgestalten und die Zügel selbst in die Hand nehmen?

Auf die Saison 2024/25 suchen wir ein neues Oberhaupt, dass sich mit Herzblut und voller Freude vor und hinter unseren Dorfverein stellt.

Unser Motto «we are family» soll dabei immer im Vordergrund stehen und zeigen das wir das Miteinander gross schreiben.

Bei Interesse und für weitere Informationen melde dich gerne bei unserem Vizepräsidenten Timon Schneider (timon.schneider@fcneunkirch.ch / 079 559 45 09)

Tag der offenen Tür und Neustart Clubhaus Randenblick

Wann: Freitag, 8.März, 2024, 17:00 – 22:00

Wo: Clubhaus Randenblick FC Neunkirch

Was: Tag der offenen Tür. Wir offerieren den Gästen Hamburger & Hot Dogs. Um ca. 19:00 spielt Markus Rehm für uns ein paar Stücke auf seiner Trompete.

Was ist der Anlass? Per 8. März 2024 hat Andy Oester, Präsident FC Neunkirch und bislang Pächter des Clubhauses, den Ball an ein neues Team gespielt. Hansueli & Maria mit John, sowie Yves & Fox, übernehmen den Betrieb im Clubhaus Randenblick.

Yves war aktiv Spieler sowie Juniorentrainer beim FC Neunkirch. Er hat vormals die Fischerstube in Hallau geführt und freut sich, ab sofort wieder seine beliebten Hamburger anbieten zu dürfen.

Fox, durch und durch Oberhallauer und Rennsport begeistert, führt jeweils während dem Bergrennen die Beiz Sowieso.

John ist FC Neunkirch Junior und freut sich, seine Eltern im Clubhaus unterstützen zu dürfen.

www.randenblick.com

Raceline Hallenturnier 16.&17. Dezember 2023

Während dem ganzen Turnier Tombola und Festwirtschaft.

Ab ca. 18.30 Uhr am Samstag 16.Dez internes Plauschturnier mit anschliessendem Bar-Betrieb.

NK Dinamo Schaffhausen – FC Neunkirch

FC Neunkirch – FC Diessenhofen

Mit 3:0 konnten die FCN-Senioren nun schon den 4. Sieg in Folge landen und den FC Thayngen ohne Punkte nachhause schicken.

Geschrieben von Brünooo (schon mit wunden Fingern vom vielen Berichte-Schreiben)

Mit einer abgeklärten Leistung besiegten die Senioren vom Randenblick den FC Thayngen und übernehmen damit die Tabellenspitze endgültig, was nach dem Spiel auch ordentlich gefeiert wurde.

Hochmotiviert trafen sich gemäss unserer Spieler+App 14 Männer im besten Alter auf dem Sportplatz Randenblick. Gewillt, alles zu geben um die Tabellen-Spitze der Senioren +30 Gruppe 6 zu erklimmen. Aber irgendwie fehlte einer! Marc Mittelfeld-Rackerer feierte wenige Tage zuvor einen runden Geburi. Nein, er lag nicht noch immer im Koma, sondern er wurde zu seiner eigenen Überraschungs-Party freigestellt.

Doch dann der Schock! Kann das Spiel überhaupt stattfinden? Das Tor auf der Nordseite des Randenblicks war auf der einen Seite 3.7mm höher als auf der anderen. Alles stand auf der Kippe! Doch Coach Beni hatte auch hierfür die richtige Lösung bereit. Er krempelte sein Kurzarm-T-Shirt zurück und wühlte in den unendlichen Tiefen des Loches, in welches das Tor eingesetzt wird. Was dort unten so alles lebt oder eben auch nicht mehr lebt, wollen wir hier nicht erwähnen. Egal, mit leicht miefigen Händen und undefinierbarem Müll unter den Fingernägeln konnte es dann endlich losgehen.

Und wie es losging! Sofort übernahmen wir das Zepter und lancierten Angriff auf Angriff. Doch es benötigte schon die Mitthilfe der Reiat-Kicker um den Torbann zu brechen. Riku lancierte Timo über rechts und dessen scharfe Flanke lenkte ein Thaynger in die eigenen Maschen. Kurze Zeit später netzte unser wiedergenesener Stürmer Flo bereits sehenswert zum 2:0 ein. Alles lief nach Plan. Doch dann zwickte Riku die Leiste und wir mussten umstellen. Das tat unserem Spiel-System irgendwie gar nicht gut und wir verloren den Faden. Trotz bester Chancen wollte es mit weiteren Toren einfach nicht mehr klappen.

Die zweite Halbzeit war doch eher ereignisarm. Galle kratze wieder alles was auf unser Tor kam und einen schönen Angriff konnten wir nochmals erfolgreich abschliessen. René’s Schuss konnte noch geblockt werden, doch Riese Mosci schraubte sich im Zentrum in die Höhe und nickte zur Entscheidung ein. Danach waren alle 22 auf dem Feld wohl in Gedanken schon beim Bier und so passierte nicht mehr viel. Schlusspfiff, 3:0 Sieg, Tabellen-Führer.

Apropos Bier. Geburtstagskind Marc versprach uns eine Kiste gekühlten Hopfen-Saft, welchen wir dann auch unmittelbar nach dem Spiel genüsslich zu uns nahmen. Und Tabellenführer-Bier schmeckt einfach sooo viiiell besser als «normales» Bier! Dass wir so etwas in unserem fortgeschrittenen Fussballer-Leben noch einmal erleben dürfen ist einfach wunderbar.

So nahm der Abend seinen Lauf und plötzlich war die Idee im Raum, Marc’s Überraschungs-Party «überraschend» zu crashen. Gesagt getan gings ab ins Chalet nach Oberhallau, wo wir sehr herzlich empfangen wurden. Und man glaubt es kaum. Auch Hirsch-Bier schmeckt als Tabellen-Führer noch besser.

Nun sind wir ein Wochenende spielfrei und wir werden jeden Tag die Tabelle im Internet anschauen. Die Homepage des FVRZ vermeldet schon jetzt Rekordzahlen an Klicks. Dann geht es ab nach Diessenhofen, wo der absolute Spitzenkampf auf uns wartet.

Senioren des FCN setzen Sieges-Serie fort und besiegen Cholfirst United verdient mit 4:2

So langsam wird es unheimlich! Mit dem 4. Sieg im 5. Spiel setzen sich die alten Mannen vom Randenblick nun endgültig an der Tabellen-Spitze fest.

Die Vorzeichen für dieses Meisterschafts-Spiel auf dem Sportplatz Eggen in Flurlingen standen nicht wirklich gut für die erfahrenen Kicker aus Neunkirch. Gerade mal 12 waren wir, wovon sich zwei kaum auf den Beinen halten konnten. Coach Beni hatte eine geile, rauchige Stimme wie eine gepflegte 82-jährige Dame, die ihr Leben lang auf der Reperbahn arbeitete und Captain Timo erwischte eine Magen-Darm-Grippe vom Feinsten, sodass jederzeit mit spontan unkontrolliertem Austritt von Körperflüssigkeiten gerechnet werden musste.

Egal, irgendwie wird es schon gehen und so starteten wir an diesem schönen Herbstabend in eine muntere, gepflegte Partie «Rundes muss ins Eckige». Unsere Motivation konnte auch vom sichtlich unmotivierten Schiri nicht gebremst werden. Oder doch? Denn schon nach 5 Minuten klimperte die Kugel in unserem Netz. Riku, Galle und das holprige Geläuf ermöglichten dem Gegner die frühe Führung.

Schockierte Neunkircher? Weit gefehlt. Erwähnter Timo stürmte mit leicht verkrampfter Hinterteil-Muskulatur die Linie entlang und seine scharfe, präzise Flanke erreichte Knipser Steff auf der Fünferlinie. Den Ball einfach zu versenken ist aber nicht seine Art und so wurde der Ball mit stoischer Ruhe angenommen, damit der Cholfirst-Goalie sich nochmals kurzzeitig Hoffnungen auf eine Parade machen kann, um dann noch cooler einzuschieben. Hut ab.

Nun waren wir mehrheitlich am Drücker, doch sowohl Pfosten links wie auch rechts verhinderten die FCN-Führung. Auch Keeper Galle durfte sich noch einmal auszeichnen und klärte mit einer mirakulösen Parade einen Cholfirst-Versuch. Pause und nun durfte Coach Beni sogar noch einen 200m Sprint hinlegen, damit wir unser verdientes Pausen-Teechen bekamen. Zusätzlich bekam Linien-Sprinter Luca noch ein Tablettchen, welches später noch zu reden geben wird.

Los gings in Halbzeit zwei. Anspiel, fünf gepflegte Pässchen und schon stand Isi alleine vor der Kiste. Ebenfalls eisekalt wurde auch diese Chance genutzt. Und weiter gings. Angriff auf Angriff lancierten wir. So auch einmal mehr mit einem super Wechsel auf Timo, der präzise Einschoss. Mit ihm jubeln wollte aber irgendwie keine, da die Ansteckungs-Gefahr einfach zu hoch war.

Nun kam die Zeit der Lattenknaller! Steff schaffte das innert kürzester Zeit gleich zweimal und als er den Latten-Hattrick vollenden wollte, schnappte ihm Marc der Mittelfeld-Motor die Kugel weg und versenkte zum 4:1. Nun wars gelaufen und dass Cholfirst in der letzten Minute noch einen 2. Treffer markierte, störte eigentlich niemanden.

Fertig, Aus, Vorbei!!! Der 3. Sieg in Folge war eingetütet.

In der Kabine beichtete uns Coach Beni dann noch in aller Ruhe von seinem Malheur mit seinen falschen Linsen und dass er anstelle von Minus-Dioptrie-Korrektur halt Puls bestellt hatte und er somit gar nichts sehen konnte. Daher stellte sich für uns sogleich die Frage, ob Luca in der Halbzeit nun wirklich ein Schmerzmittel oder doch die blaue Pille (die übrigens in jedem Senioren-Medikamenten-Kasten sein muss) bekommen hat. Ein kurzer Blick auf Luca bestätigte jedoch, dass es wohl Schmerzmittel gewesen sein musste.

So tranken wir noch ein oder zwei Bierchen und genossen die Zeit zuhause im Bettchen oder an der Plaza-Party in Hallau. Schon nächsten Freitag geht es weiter mit einem Heimspiel gegen den FC Thayngen.

FCN-Senioren starten hervorragend in die Saison und grüssen nach 4 Spieltagen von der Tabellen-Spitze.

Geschrieben von Brünooo (noch immer mit Leader-Bier im Blut)

Auch Wetterkapriolen konnten die alten Mannen vom FC Neunkirch nicht von der Siegerstrasse abbringen. Der FC Newborn konnte dank einem starken Kollektiv mit 4:1 besiegt werden.

18.50 Uhr, Neunkirch. Ein gewaltiger Wolkenbruch zieht über Neunkirch! So konnten wir erst verspätet in die Umkleidekabine, da wir ansonsten patschnass und unsere tollen Frisuren (also diejenigen, die noch Haare haben) total ramponiert worden wären (was für ein unglaublich schwer verständlicher Satz schon zu Beginn des Berichtes).

Obschon die Landi-Wetter-App nichts Gutes prognostizierte, liessen wir uns von Coach-Beni doch überzeugen, die wiedermal wohlriechenden Tenüs anzuziehen und auf den Platz zu gehen. Einlaufen noch im Trockenen, liessen wir Punkt 19.45 Uhr los. Los ging es aber auch bald mit dem Regen. Davon liessen wir uns aber nicht stoppen. Schon bald lancierte Luca Dauerläufer Steff mit einem eigentlich zu weit gespielten Ball. Trotzdem schaffte er es diesen irgendwie am Newborn-Goalie vorbei zu spitzeln. Die frühe Führung war perfekt.

Nun ging es aber so richtig los. Nicht auf dem Platz, sondern am Himmel. 23 Thomas-Bucheli Wetter-Experten berieten sich kurz, ob Blitz und Donner uns vom Weiterspielen abhalten kann. Für 22 wäre das kein Problem gewesen. Aber da Riku mit seinen 2m Grösse sich in stark gefährdeten Höhen bewegt, gingen wir für 30 Minuten in die warme Kabine. Schön wars.

Danach gings weiter. Ein extrem stark abseitsverdächtiges Tor brachte dem Gast das 1:1. Dieses hielt aber gerade mal 60 Sekunden. Riku lancierte Timo perfekt und der drosch das Runde in das Eckige. 2:1 Führung, die bis zu Pause bestand hielt.

Die zweite Halbzeit Bestand aus einem tollen Kollektiv der FCN-Senioren, einem starken «Galle» im Tor und tollen Kontern, die Isi zweimal eiskalt einnetzte. Einen Schreckmoment mussten wir aber noch überstehen. Flo wurde bei einem Zweikampf so schwer verletzt, dass mal wieder ein Krankenwagen anrücken musste. Gute Besserung Flo.

Der Sieg war somit trotz nasser Trikots im Trockenen. Endlich Zeit für die wichtigen Dinge des Lebens. Bier, Bratwurst und Pommes. Und plötzlich die frohe Kunde: Sowohl Stammheim als auch Diessenhofen haben ihre Spiele verloren, was uns ganz unverhofft Platz 1 in der Tabelle bescherte. So genehmigten wir uns genüsslich noch ein Tabellen-Führer-Bier und gingen dann irgendwann glücklich und zufrieden ins Bettchen.

Nun sind wir die gejagten! Kommenden Freitag gegen Cholfirst United gilt es, den Top-Platz zu verteidigen.

Infobrief Junioren/Juniorinnen des FC Neunkirch

Liebe Eltern unserer fussballbgegeisterten Junioren/Juniorinnen

Als erstes bedanken wir uns aus der JUKO für die Reaktionen und die Hilfeleistungen, die auf unser letztes Schreiben eingegangen sind. Wir sind einen Schritt weiter, aber noch nicht am Ziel. Wie im Mai 23 angekündigt, waren und sind wir nach wie vor auf der Suche nach Unterstützung für unseren Trainingsbetrieb. Dieser startet spätestens Mitte August nach den Sommerferien in allen Mannschaften. Erfreulicherweise konnten wir in den letzten 6 Monaten 3 neue Trainer gewinnen und somit auch sicherstellen, dass wieder alle Mannschaften zum Meisterschaftsbetrieb der Saison 2023/2024 angemeldet werden konnten.

Weiterlesen

Jahresberichte und GV Saison 2022/23

Traktanden Generalversammlung 2023

  1. Begrüssung und Appell
  2. Wahl der Stimmenzähler
  3. Genehmigung des Protokolls der letzten GV
  4. Genehmigung der eingereichten Jahresberichte 2022/2023
  5. Präsentation der Jahresrechnung 2022/2023
  6. Bericht der Rechnungsrevisoren
  7. Genehmigung der Jahresrechnung 2022/2023
  8. Festsetzung der Jahresbeiträge 2023/2024
  9. Abnahme des Budget 2023/2024
  10. Wahlen der Vorstandsmitglieder
  11. Mutationen
  12. Anträge
  13. Ehrungen
  14. Verschiedenes

Jahresberichte Saison 2022/23