Vergangene Spiele
Zukünftige Spiele
1. Mannschaft
2. Mannschaft
Frauen 1
Senioren
FC Diessenhofen 2
FC Neunkirch 1

01.11.2020 10:15

FC Wiesendangen 2
FC Neunkirch 2

21.06.2020 00:00

SG Thayngen/Neunkirch 1
FC Wädenswil 1

21.06.2020 11:00

FC Neunkirch
VFC Neuhausen 90

30.10.2020 19:45

Keine anstehenden Spiele in der näheren Zukunft

Keine anstehenden Spiele in der näheren Zukunft

Keine anstehenden Spiele in der näheren Zukunft

Keine anstehenden Spiele in der näheren Zukunft

Neuste Beiträge

FC Ramsen 1 – FC Neunkirch 1 (06.09.2020)

Niederlage für den FC Neunkirch

Vielleicht lag es an der ungewohnten Tageszeit, vielleicht am weiten Anfahrtsweg oder vielleicht war heute auch einfach kein guter Tag vom Team unter Florim Serifi. Die erste Mannschaft des FC Neunkirch verlor in Ramsen mit 2:0.

Die Leistung war alles andere als zufriedenstellend. Mit vielen weiten Bällen versuchten die Gäste die starke Abwehr der Ramsemer zu umgehen. Leider konnten das Heimteam aber viele der daraus resultierenden Kopfballduelle gewinnen und so mussten die Neunkircher des Öfteren einen Ballverlust statt einer Torchance hinnehmen.

Die wenigen Angriffe, die herausgespielt wurden, waren zu inkonsequent. Gefährlich wurde es lediglich bei zwei Freistössen. Aber da war der Torwart von Ramsen zur Stelle und vereitelte so die einzigen relevanten Torschüsse.

Der Spielfluss wurde von vielen Fouls auf beiden Seiten stetig unterbrochen. Der Schiedsrichter zog im Schnitt alle acht Minuten eine Karte. Dadurch wurde das Spiel nervös und chaotisch. Nach der Pause gab es schliesslich eine unschöne Auseinandersetzung, bei der ein Spieler der Ramsemer direkt Rot sah. Durch eine Gelb-Rote Karte auf Seiten der Neunkircher kurz darauf, wurde der Vorteil der Überzahl aber wieder zunichte gemacht.

Zusammengefasst war es ein unspektakuläres Spiel, bei dem die Neunkircher ihre Qualität leider nicht abrufen konnten.

Nächstes Wochenende wartet mit dem FC Stammheim erneut ein starker Gegner auf unser Fanionteam. Dieses Mal aber wieder zu Hause auf dem Randenblick. Man hofft, dass durch die gewohnte Umgebung erneut ein Sieg errungen werden kann.

 

Telegramm

Tore: 46’ 1:0, 78’ 2:0

Aufstellung: Strauss, Roth, Bevilacqua (80. Jaquerod), Furlan, Anderegg, Wildberger (74. Baumann), Weber, Wanner (85. Kellenberger), Joel Wehrli, I. Serifi (78. Sernatiger), Schöttli (46. Schneider)

Kein Einsatz: B. Serifi, Tanner

Abwesend/Verletzt: Baumer, K. Brägger, R. Brägger, Callegari, Graf, Kieslinger, Müller, Rüedi, Schäfli, Sollberger, Joris Wehrli

FCN-Senioren erkämpfen sich mit der Macht des Vakuums einen Punkt gegen den FC Newborn

Geschrieben von Brünooo (noch immer irritiert)

Ein turbulentes Auftakt-Spiel in die neue Saison endete mit einem gerechten 6:6 Unentschieden. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und die zahlreichen Zuschauer auf dem Randenblick bekamen spektakuläre Fussballkost geboten.

Doch nun alles der Reihe nach. Was um Himmelswillen sollte uns das wohl sagen?! Vakuumierte Überziehleibchen in unserer Tenü-Tasche. Ein psychologischer Trick unseres Trainer-Fuxes Beni oder doch nur ein Versehen beim Tiefkühlgut verstauen? Wie auch immer. Trotz sichtlicher Irritation einzelner Spieler wagten wir uns auf das nasskalte Grün des Sportplatzes Randenblick.

Und ab ging die Post! Aus einem 0:1 Rückstand machten Bomber Marc (3x) und Wiesel-Flink Flo (1x) innert Kürze eine 4:1 Führung. Dies mit zum Teil sehenswerten Ballstafetten und Angriffen. Auch Simi der Torsteher zeichnete sich mit Paraden aus und krallte sich sogar noch einen Penalty.

Doch plötzlich war es wieder da. Das Vakuum in unseren Köpfen. Anders sind die Nachlässigkeiten vor der Pause kaum zu erklären. Und Zack stand es nur noch 4:3.

Pause! Eher bedröppelt als stolz über eine tolle erste Halbzeit sassen wir beim Tee.

Weiter ging’s in Halbzeit zwei. Ein rasantes Hin & Her welches zwischenzeitlich durch gehässige Aktionen und Diskussionen gestoppt wurde, entwickelte sich zu einem 5:5.

Minute 79 und der Ball zappelte wieder in unserem Netz. Ein Eckball fand auf kuriose Weise via Marc-Hinterkopf den Weg in unsere Maschen. Doch anstelle hängender Köpfe erinnerten wir uns an die Macht des Vakuums!

Nachspielzeit: Ein weiter Ball aus der eigenen Hälfte überlistete den sich bückenden Newborn-Abwehrspieler und landete beim Wiesel Flo, der nur noch einschieben musste.

Schlusspfiff, GAME OVER! Während sich die Einen noch tiefgründigen Diskussionen widmeten, stürzten sich die Anderen über die spendierte Bierkiste von Luca Roth (vielen Dank), der seinem Trainer Flo nicht mal ein Tor zutraute.

Man darf auf den nächsten Auftritt am kommenden Freitag wiederum in Neunkirch gespannt sein und wir Spieler freuen uns schon jetzt auf eine neue wundersame Entdeckung in unserer Tenü-Tasche.

FC Neunkirch 1 – FC Thayngen 2 (29.08.2020)

Machtdemonstration zum Saisonstart

Am Samstag spielte das Fanionteam des FC Neunkirch gegen die zweite Mannschaft des FC Thayngen. Bereits nach den ersten zehn Minuten war klar, dass die Zuschauer heute nicht umsonst auf den Randenblick gereist sind. So stand es da bereits 3:0 für die Neunkircher. K. Brägger und Graf erzielten die Tore zu dieser Führung. Die Teamleistung der Mannschaft unter Florim Serifi war überragend. Die wenigen Fehler, die passierten wurden gemeinsam korrigiert. Der Zusammenhalt unter den Spielern kann man nur als sensationell bezeichnen.

Zum Pausentee konnten die Männer aus dem Chläggi mit einer 6:0 Führung im Rücken schreiten. Dies durch zwei Tore von I.Serifi und einen Penalty den R. Brägger verwandelte. Die Thaynger kamen währenddessen gerade mal zu einer gefährlichen Aktion.

Man könnte meinen die Neunkircher würden nun zurücklehnen und die sichere Führung verteidigen. Aber nein. Auch in den zweiten 45 Minuten wurden nochmals mit voller Wucht gegen überforderte Defensive vom Gegner gekämpft. Noch vier weitere Male zappelte der Ball im Tor der Thaynger. Unser Torwart hingegen klagte nach dem Spiel, er hätte gefroren, so wenige Male musste er einschreiten. Denn auch in der zweiten Halbzeit reichte es den Gästen nur für eine Offensivaktion.

Die Neunkircher waren von der 1. bis zur letzten Minute bereit und zogen ihr Spiel durch. Es wurde umgesetzt was im Training geübt wurde. Entsprechend gut war auch die Stimmung von Trainer und Spieler nachdem der Schiedsrichter beim Resultat von 10:0 abpfiff. Von langweilig über «Selbstläufer» bis zu sensationell fielen alle Begriffe in den Gesprächen mit den Spielern. Trainer Florim Serifi war hauptsächlich vom Teamspirit der Mannschaft begeistert. Die Konzentration, die seine Mannschaft über 90 Minuten aufs Feld brachte, war beeindruckend.

Somit konnte im Nachgang ein absolut gelungener Saisonauftakt gefeiert werden. Nächsten Sonntag wartet mit dem FC Ramsen ein ganz anderes Kaliber auf die 1. Mannschaft des FC Neunkirch, kündigte Trainer Florim Serifi der Mannschaft an. Somit kann man sich nun nicht auf den Lorbeeren ausruhen, sondern weiter hart trainieren und an den Feinheiten schleifen, damit man auch gegen die starken Gegner der Gruppe mit drei Punkten vom Platz gehen kann.

 

Telegramm

3′ 1:0 K. Brägger, 7′ 2:0 Graf, 10’ 3:0 Graf, 28’ 4:0 I. Serifi, 34’ 5:0 R. Brägger (P), 37’ 6:0 I. Serifi, 47’ 7:0 K. Brägger, 49’ 8:0 K. Brägger, 67’ 9:0 Schöttli, 88’ 10:0 B. Serifi

Tanner, Roth, Furlan, Bevilacqua, Anderegg, Graf, Weber (75. Kellenberger), Wanner (57. Wildberger), R. Brägger (85. Baumann), I. Serifi (63. Schöttli), K. Brägger (82. B. Serifi)

Kein Einsatz: Strauss

Abwesend/Verletzt: Baumer, Callegari, Jaquerod, Kieslinger, Müller, Rüedi, Schäfli, Schneider, Sernatinger, Sollberger, Joel Wehrli, Joris Wehrli

FC Neunkirch 1 – FC Thayngen 2 (11.08.20)

Telegramm

10′ 1:0 Sernatinger, 37′ 2:0 Graf, 42′ 3:0 I. Serifi, 49′ 4:0 Graf, 51′ 5:0 K. Brägger, 76′ 6:0 K. Brägger, 87′ 7:0 Kellenberger, 90′ 8:0 I. Serifi

Strauss, Rüedi, Wanner, Wildberger (85. Jaquerod), Furlan, Roth, Schneider (40. I. Serifi), Weber (65. Kellenberger), Graf (80. Baumann), B. Serifi (43. Schneider), Sernatinger (40. K. Brägger)

Kein Einsatz: Baumer, Tanner, Joris Wehrli

Nicht im Aufgebot: Anderegg, Bevilacqua, R. Brägger, Callegari, Kieslinger, Lehner, Müller, Schäfli, Schöttli, Sollberger, Joel Wehrli

FC Neunkirch 1 (4.) – FC Phoenix Seen 1 (2.) (14.08.20)

Jahresberichte der Saison 2019/20

Jahresbericht des Präsidenten

1. Mannschaft

2. Mannschaft

Senioren

Damen

A-Junioren (fehlt)

B-Junioren (fehlt)

C-Junioren

Da-Junioren

Db-Junioren

Ea-Junioren

Eb-Junioren

F-Junioren (fehlt)

Einladung Generalversammlung 2020

Liebe Ehren-, Frei-, Aktiv- und Passivmitglieder, liebe Funktionäre, Senioren und Junioren, geschätzte Gäste

Unserer Generalversammlung findet statt in Neunkirch am Freitag, 26. Juni 2020, 19:30.

Achtung:
Anmeldung zur Generalversammlung an info@fcneunkirch.ch zwingend notwendig.
Anmeldeschluss: 12. Juni 2020.

So können die Vorraussetzungen (Präsenzliste, Schutzkonzept und die Einhaltung der Hygiene- und Verhaltensregeln) gewährleistet werden.
Der Veranstaltungsort und allfällige weitere Informationen werden euch per Mail nach eurer Anmeldung mitgeteilt.

Komplettes Einladungsschreiben

Kein Trainings- & Spielbetrieb

Der Schweizerische Fussballverband (SFV) auf der Basis der Entscheide, erlassenen Verordnungen und neuen Empfehlungen des Bundesrats entschieden, ab sofort den gesamten Spielbetrieb (Meisterschaftsspiele, Cupspiele, Trainingsspiele, Turniere) aller Kategorien/Altersklassen bis auf Weiteres auszusetzen.

Somit finden auf dem Randenblick vorerst keine Spiele statt.

Auf Empfehlung des Zürcher Fussballverbandes wird auch der Trainingsbetrieb bis auf Weiteres ausgesetzt.

 

Junioren-Trainer/in gesucht!

Für unsere Juniorenabteilung mit 9 Mannschaften suchen wir motivierte Trainer/innen die gerne unsere Kids trainieren möchten.

⚽️Per sofort suchen wir: Trainer/in für unsere C-Junioren und D-Junioren

Interessierte können sich beim Juniorenobmann Simon Brogli, simon.brogli@fcneunkirch.ch melden.

Bei uns ist jeden Donnerstag „Bolledunnstig“

Das Stadionrestaurant Randenblick hat für euch auch während der Winterpause geöffnet.

Immer Donnerstags, ab 20.00 Uhr

Fürs leibliche Wohl ist auch gesorgt, jeden Donnerstag gibt’s eine andere Spezialwurst.

Kommt vorbei! Wir freuen uns auf euch.