FC Staad

FC Neunkirch

1

61' Claudia Stilz

(0 : 0)

22.03.2017 20:00

Meisterschaft

102

Bützel, Staad - Platz 1

Sand in Neunkirchs Getriebe

Es war ein Ergebnis, das der FC Neunkirch sicherlich anders kalkuliert hatte. Gegen den Tabellenachten Staad kam der Leader gestern Abend nicht über ein 1:1-Unentschieden heraus. Dabei schien es so, als könnte er die Scharte kurz vor Schluss auswetzen. In der 87. Minute bekamen die Gäste einen Penalty zugesprochen – ohne diesen allerdings zu verwerten. Captain Alyssa Lagonia vergab vom Elfmeterpunkt aus. Und irgendwie passte dieses letzte Ereignis zur Partie. Auf dem tiefen Terrain fand der FCN kein Mittel. Die St. Gallerinnen kämpften aufopfernd, standen tief und verteidigten solidarisch. „Wir haben schlecht gespielt“, meinte Trainer Hasan Dracic zum Auftritt seines nach wie vor dezimierten Ensembles. Er bemängelte vor allem die fehlenden Ideen.
„Jeder will gegen uns Punkte holen und ist topmoviert“, sagte Dracic. Für ihn stand fest, dass Neunkirch in der Ostschweiz zwei Zähler verloren hatte. Ein Umstand, den in dieser englischen Woche vor allem die Konkurrenz begrüsste – gar keine Frage. Die Verfolger aus Zürich und Basel machten ihre Hausaufgaben nämlich ordentlich: Sie gewannen ihre beiden Begegnungen und sorgten dafür, dass sich die Tabellenspitze weiter konsolidiert. Nach 14 Runden kommt der FCZ bis auf zwei, der FCB bis auf vier Punkte an den FCN heran. Und weil Staad Sand in Neunkirchs Getriebe streute, kehrt die Spannung in diesem Frühjahr definitiv in den Meisterschaftsbetrieb zurück. Dieser wird bereits übermorgen Samstag fortgesetzt – unter anderem mit dem Heimspiel des FCN gegen die Grasshoppers. (poe)

Quelle: Schaffhauser Nachrichten (Pascal Oesch)

Medienpartner

Mehr Spielberichte

FC Neunkirch mit 9:0-Kantersieg gegen Lugano

Wie schon vor einem Jahr reiste der FC Neunkirch zum ersten Spiel nach der Winterpause ins Tessin. Damals hatte im Match gegen Lugano ein 2:2-Unentschieden resultiert – verbunden mit einem herben Rückschlag im Kampf um die Tabellenspitze. Bei der Neuauflage am letzten Samstag war allerdings alles anders: Der Leader FCN liess überhaupt nichts anbrennen, er […]

Mehr lesen

Innert Wochenfrist zwei Titel – das Double ist perfekt

Der FC Neunkirch tat am Pfingstsamstag das, was er in dieser Saison fast immer tat: Er gewann – und sicherte sich eine Woche nach dem Cupsieg auch den Schweizer Meistertitel. Gegen Lugano hätte ein Unentschieden gereicht, aber der FCN liess im Lipo-Park nichts anbrennen. Vor 585 Zuschauern gewann er 3:0. Nach harzigem Beginn erzielten Paula […]

Mehr lesen

Überlegener 5:0-Sieg Neunkirchs

Zwei Partien in der Finalrunde, sechs Punkte, 9:0-Tore: Der FC Neunkirch legte binnen 96 Stunden zwei überzeugende Auftritt aufs Parkett. Nach dem geglückten Auftakt gegen die YB-Frauen doppelte der Leader am Samstag in Luzern nach – mit einem überlegenen 5:0-Sieg. In der 21. Minute eröffnete Sandy Maendly den Torreigen in der Zentralschweiz; drei ihrer Kolleginnen […]

Mehr lesen

Standesgemässer FCN-Sieg in Yverdon

Beim Tabellenvorletzten Yverdon kam der FC Neunkirch am Samstag zu einem 4:1-Sieg. Ein Ergebnis, das angesichts der Ranglistenkonstellation durchaus als standesgemäss bezeichnet werden konnte. Die Waadtländerinnen stehen bereits seit geraumer Zeit als Teilnehmer der Auf-/Abstiegsrunde fest. Bis der Leader im Stade Municipal Fahrt aufnahm, dauerte es rund eine Viertelstunde. Dann brachte Captain Alyssa Lagonia den […]

Mehr lesen