FC Neunkirch 1

VFC Neuhausen 90 1

2

2' Kevin Brägger

53' Joel Wehrli

2

30' Auswärtsspieler

77' Auswärtsspieler

(1 : 1)

09.08.2019 20:00

Cup

50

Randenblick, Neunkirch

FC Neunkirch 1 - VFC Neuhausen 90 1 (09.08.2019)

Furiose Startviertelstunde

Bei schwülwarmem Sommerwetter erwischten die Einheimischen den klar besseren Start.

Mit druckvollem Spiel beschäftigten die Neunkircher die Neuhauser Abwehr während 20 Minuten mit forschem Tempospiel. Bis zu diesem Zeitpunkt wäre eine Führung mit 2 bis 3 Toren verdient gewesen. Leider blieben die die vielen Chancen bis auf einen Treffer in der 2. Minute durch Kevin Brägger zum 1:0 alle ungenutzt. So ab der 30. Minute besannen sich die technisch versierten Gäste ebenfalls auf ihr Können und beschäftigten die Neunkircher Abwehr teilweise im Minutentakt. Nur dank einiger großartigen Paraden von Goalie Tanner und einer konzentrierten Leistung der Klettgauer Abwehr überstanden die Einheimischen diese erste Druckphase. Trotz allen Bemühungen und viel Einsatz der Hintermannschaft, gelang den Neuhausern durch einen kuriosen Freistoss der überraschende Ausgleich.

Ein spannendes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten zwang die beiden Torhüter immer wieder zu tollen Paraden. Ein Abnützungskampf der seinen Tribut in der Verletzung von Robin Brägger in der 71. Minute zollte. Timo Schöttli musste in die Bresche springen.

Nun waren andere Offensivspieler gefragt, wie zum Beispiel Joel Wehrli, der in der 53. Minute bereits von halblinks einen sehenswerten Weitschuss, unerreichbar für den Schlussmann, zum 2:1 in die Maschen drosch.

Im weiteren Lauf der Partie kamen die Gäste besser ins Spiel und zwangen die Heimmannschaft immer mehr in die eigene Hälfte. Einer der vielen Zweikämpfe im Strafraum ahndete der Schiri in der 77. Minute leider als Strafstoss für die Neuhauser. Souverän verwandelte der Gästespieler zum 2:2.

Die restlichen Spielminuten verliefen relativ unspektakulär bis zum zwischenzeitlichen Schlusspfiff, denn es folgte ein Penaltyschiessen wie üblich in Cupspielen.

Neuhausen startete und versenkte 6 von 7 Penaltys. Ein Fehlschuss mehr zählten die Neunkircher was das weiter kommen für die Gäste in diesem speziellen Cupspiel bedeutete.

Alles in allem zeigten die Neunkircher eine gute Parte, die mit etwas mehr Chancenglück auf die andere Seite kippen hätte können. Auf jeden Fall war über 90 Minuten kein klarer Klassenunterschied zu erkennen.

  • geschrieben von Jugi Müller

Telegramm

Tore: 2′ 1:0 K. Brägger (Y. Graf), 30′ 1.1, 53′ 2:1 Joel Wehrli, 77′ 2:2 (P)

Aufstellung: Tanner, Fischer, Brogli, Furlan, Sollberger (84. Joris Wehrli), Joel Wehrli, Wildberger (57. Schneider), Weber, Y. Graf, R. Brägger (71. Schöttli), K. Brägger

-Gelbe Karten: Furlan
-Bevilacqua, Callegari, Schäfli ohne Einsatz
-Abwesend/Verletzt: Anderegg, Jaquerod, Kieslinger, Niedrist

 

Mehr Spielberichte

FC Stein am Rhein 1 – FC Neunkirch 1 (20.09.2018)

Viel Ballbesitz ist nach wie vor kein Garant für Punkte. Neunkirch startete spielerisch besser in die Partie und liess gegen die tiefstehenden Steiner vorerst den Ball sicher in den eigenen Reihen zirkulieren. Trotz dieser Überlegenheit im Mittelfeld konnten die Klettgauer in den ersten 45 Minuten keine nennenswerte Torchance kreieren. Das Heimteam stand in den letzten […]

Mehr lesen

FC Neunkirch 1 – FC Rafzerfeld 1 (08.04.2017)

Mehr lesen

FC Neunkirch 1 – Cholfirst United 1 (11.05.2019)

Der Winde weht, das Ergebnis geht. Unter luftigen und beinahe stürmischen Wetterbedingungen startete das Spiel sehr ausgeglichen und die Partie war hauptsächlich im Mittelfeld anzutreffen. Nach 5 Minuten Spielzeit konnten die Neunkircher erstmals offensive Akzente setzten und kontrollierten langsam aber sicher das Spielgeschehen. Das Heimteam machte ab der 10. Minute einen souveränen und sicheren Eindruck, […]

Mehr lesen

SV Schaffhausen 2 – FC Neunkirch 1 (31.08.2019)

Ärgerliche Niederlage Am heissen Samstagabend reiste die erste Elf des FC Neunkirch zu ihrem zweiten Auswärtsspiel in dieser Saison nach Schaffhausen um sich gegen die zweite Mannschaft der SV Schaffhausen zu messen. Die Gastgeber starteten besser ins Spiel und konnten die Gäste während der ganzen ersten Hälfte in Schach halten. Die ersten Angriffe der Spielvianer […]

Mehr lesen