FC Stammheim 2

FC Neunkirch 1

0

7

20' Dardan Kabashi

40' Yannick Graf

55' Dardan Kabashi

79' Joel Wehrli

82' Joel Wehrli

85' Robin Brägger

90' Robin Brägger

(0 : 2)

22.08.2018 20:15

Schaffhauser Cup

Schelmengrube, Oberstammheim

FC Stammheim 2 - FC Neunkirch 1 (22.08.2018)

Nach dem verpatzten Saisonstart gegen die erste Mannschaft von Stammheim mussten die Klettgauer nun gegen die zweite Stammheimer Mannschaft im Cup spielen.

Die Mannschaft von Sabani und Wehrli startete mit einem 4-4-2 System und stand von Beginn an offensiver als noch am Sonntag. Man wollte das Spielgeschehen kontrollieren, jedoch spielte die ersten 15 Minuten Stammheim besser und kam gefährlicher vors Tor der Neunkircher. In der 20‘ waren es jedoch die Klettgauer die jubeln konnten. Brägger suchte mit einer Flanke Joel Wehrli, welcher aber nicht an den Ball kam, jedoch reagierte Kabashi am schnellsten und konnte den Führungstreffer erzielen. Yannick Graf vergab in der 26‘ eine Topchance, jedoch verfehlte der Ball das Tor nur knapp. Danach war es mehr oder weniger ein Spiel im Mittelfeld. Und was aufs Neunkircher Tor kam, wusste Simon Graf gekonnt zu parieren. In der 40‘ konnte Brägger an der Seitenlinie vorbei ziehen und spielte ein scharfer Pass auf Graf welcher nur noch einschieben musste. Mit mehr Ballbesitz und einem Chancen-Plus ging man in die Pause.

Nach der Pause war Neunkirch aktiver und Joel Wehrli schickte mit einem hohen Ball Niedrist, welcher es aber nicht schaffte den Ball am Torwart vorbei zu schieben. In der 55‘ schickte Weber mit einem Flachpass zwischen beide Innenverteidiger, Kabashi welcher es besser machte als Niedrist zuvor und zum 3:0 einschob. Nun merkte man, dass Neunkirch mehr Kraft und Ausdauer besitzt. Von Stammheim kam nicht mehr viel und wenn sie einen Angriff starteten, wurde dies durch die Verteidigung unterbunden. Simon Graf war dennoch hellwach und konnte die wenige Schüsse ohne Probleme halten.

In der 79‘ spielten sich Brägger, Niedrist und J. Wehrli mit einer schnellen Kombination über links durch und Wehrli sorgte für die Vorentscheidung. Danach ging bei den Hausherren nichts mehr. Drei Minuten später wusste sich die Verteidigung von Stammheim nur noch mit einem Foul im Strafraum zu helfen. Wieder war es J.Wehrli der den Penalty verwandelte. In der 85‘ gelang es Brägger auch noch ein Tor zu schiessen. Wieder war es Weber, welcher den entscheidenden Pass spielte. Brägger brauchte genau zwei Minuten, um sein zweiten Treffer zu erzielen. Anderegg schlug einen Ball übers halbe Feld, und der Torwart von Stammheim kam aus seinem Tor raus. Brägger sah dies und chipte den Ball gekonnt über den Torwart.

Mit einem 0:7 endete die hart aber fair geführte Partie. Und auf Neunkircher Seite kann man zufrieden sein.

Das nächste Spiel im SH-Cup wird im Stadion Randenblick ausgetragen gegen die zweite Mannschaft von Diessenhofen.

Jedoch ist nun der Fokus klar auf das Meisterschaftsspiel am Samstag gegen den FC Lohn gelegt. Wir freuen uns auf eure Unterstützung.

Geschrieben von Manu B.

 

Aufstellung: S. Graf, J. Wehrli, Jaquerod (87. F. Wehrli), T. Wehrli, Anderegg, R. Brägger, Gysel, Weber, Y. Graf (46. Niedrist), Joel Wehrli, Kabashi (70. Y. Graf)

-Callegari ohne Einsatz
-Abwesend/Verletzt: Bevilacqua, K. Brägger, Fischer, Furlan, F. Graf, Kieslinger, Schneider, Sollberger, Wildberger

Mehr Spielberichte

FC Neunkirch 1 – FC Phönix Seen 2 (23.05.2017)

Mehr lesen

FC Stammheim 2 – FC Neunkirch 1 (22.08.2018)

Nach dem verpatzten Saisonstart gegen die erste Mannschaft von Stammheim mussten die Klettgauer nun gegen die zweite Stammheimer Mannschaft im Cup spielen. Die Mannschaft von Sabani und Wehrli startete mit einem 4-4-2 System und stand von Beginn an offensiver als noch am Sonntag. Man wollte das Spielgeschehen kontrollieren, jedoch spielte die ersten 15 Minuten Stammheim […]

Mehr lesen

FC Neunkirch 1 – VFC Neuhausen 90 1 (03.11.2018)

Mehr Siegeswille beim Gegner Noch am Dienstag gegen Drittligist Ellikon-Marthalen, brillierten die Neunkircher mit tollem Zweikampfverhalten und grossem Einsatz. Diese Attribute vermisste man an diesem kalten Herbstsamstag schmerzlich. Bereits nach zwei Minuten dribbelte sich ein gegnerischer Stürmer in den Neunkircher Torraum und konnte nur noch regelwidrig gestoppt werden. Denn fälligen Strafstoss verwandelte der Schütze sicher […]

Mehr lesen

FC Neunkirch 1 – FC Centro Gallego 1 (24.10.2017)

Mehr lesen