FC Neunkirch 2

SV Schaffhausen 3

2

39' Luca Roth

65' Paolo Pagliarulo

1

42' Auswärtsspieler

(1 : 1)

25.08.2018 19:30

Meisterschaft

Sportplatz Randenblick

FC Neunkirch 2 - SV Schaffhausen 3 (25.08.2018)

Das erste Saisonspiel der beiden Kontrahenten liess einiges an Spannung erwarten, endeten doch die letzten Spiele dieser beiden Gegner immer mit knappen Resultaten.

Neunkirch startete bei kalten Temperaturen besser in die Partie und liess für einmal die übliche Anfangsschwäche in der Kabine. Mit überlegenem Zweikampfverhalten und einem über weite Strecken gepflegten Spielaufbau setzten die Klettgauer den Gegner permanent unter Druck und kamen auch verdientermassen zu einigen vielversprechenden Torabschlüssen. Leider verhinderten die fehlende Kaltschnäuzigkeit der Offensivabteilung um Schütz, Serifi und Roth oder auch die vielbeinige Gästeabwehr einen frühzeitigen Torerfolg.

Das weiterhin überlegene Heimteam musste lediglich einmal ernsthaft bangen, als ein Schaffhauser Stürmer in der 36. Min. alleine vor Goalie Baumer auftauchte, aber dank dessen mutigen Eingreifens, nicht reüssieren konnte.

Fast im Gegenzug parierte der SVS Keeper einen satten Schuss von Serifi noch sicher, aber weitere 2 Min. später konnte er ein platziertes Geschoss von Roth nur ungenügend abwehren. Im folgenden Getümmel sah der Schiri ein Handspiel eines Gästespielers und zeigte in der 39. Min. entschlossen auf den Elfmeterpunkt.

Ein Fall für Luca Roth den längst fälligen Führungstreffer zu erzielen. Gesagt getan – der Ball zappelte zum 1:0 im Netz.

Noch im Freudentaumel und im Wissen den Gegner im Griff zu haben, nutzte der Gegner einige Minuten Unkonzentriertheit gnadenlos aus und kam in der 42. Min. zum überraschenden Ausgleich. Sehr unglücklich kurz vor dem Pausentee….

 

Nach der wohlverdienten Verschnaufpause setzten die Einheimischen die Feldüberlegenheit im gleichen Stil weiter kamen aber längere Zeit nicht in die gefährliche Zone des Gegners. Ein frischer Stürmer sollte wieder mehr Gefahr vors Gästetor bringen. In der 54. Min. ersetzte Rückkehrer Paolo Pagliarulo den ausgepumpten Roman Schütz in der Sturmspitze. Vorderhand änderte sich nicht viel am harzigen Abnützungskampf der mehrheitlich im Mittelfeld stattfand. Ein gefährlicher Freistoss in der 64. Min. von Louis Wanner, pariert vom Gäste Goalie, liess die Neunkircher Angriffsbemühungen wieder aufflackern und wenige Minuten später ein weiterer gekonnt vorgetragener Angriff über die rechte Seite, Leu flankte in den Strafraum wo Serifi per Kopf zum einschussbereiten Pagliarulo verlängerte und dieser souverän zum verdienten 2:1 einschoss.

Nun galt es den hart erkämpften Vorsprung über die Runden zu bringen. Ein logischer Wechsel mit Alain Wanner für Mittelfeldstratege Leu sollte die Defensive weiter stabilisieren.

Mit viel Einsatz und einer tadellosen Mannschaftsleistung in der langen Schlussviertelstunde, verdienten sich die Neunkircher die so wichtigen drei Punkte zum Saisonstart. (Mü)

 

Neunkirch spielte in folgender Formation:

Baumer, Stutz, Kqira, Neukom, Rüedi, Leu (80. A. Wanner), Ruppli, L. Wanner, Roth, Serifi, Schütz (52. Pagliarulo)

Nicht eingesetzt: Scauri, B. Serifi, Hatton

Gelbe Karte: Ruppli

Mehr Spielberichte